Hervorragende Vorstandsarbeit belohnt


Westfälische Nachrichten am 27.November 2017

Everswinkel - Schon seit einigen Jahren führt Josef Beuck erfolgreich den Everswinkeler Heimatverein. Bei der Mitgliederversammlung des Vereins, der dem Bürgerschützen- und Heimatverein angehört, wurde Beuck am vergangenen Freitag einstimmig wiedergewählt.


der Vorstand Heimatverein des BSHV 2017

der Vorstand: Günter Henrichs, Markus Elberich, Josef Beuck, Bernhard Vornholt

 

"Du hast hervorragende Arbeit geleistet, dafür gebührt Dir Dank und Anerkennung", lobte Beucks Stellvertreter Bernhard Vornholt. Turnusmäßig stand auch die Wahl der Funktion eines Beisitzers an, die Martin Baggeroer bisher wahrgenommen hatte. Der stand dafür nicht mehr zur Verfügung. Für ihn rückt Josef Cremann in die Vorstands-Riege. Bei Beucks Rückblick auf das vergangene Jahr standen natürlich die Aktivitäten rund um das Mitmachmuseum "Up'n Hoff" im Vordergrund. Neben der traditionellen Saisoneröffnung mit der Errichtung eines Wunschbaumes hatte es über die Sommermonate hinweg vier weitere Aktionstage zu unterschiedlichen Themen gegeben. "Das absolute Highlight war das Trecker-Treffen am letzten Juliwochenende, das mit 800 Besuchern ausgesprochen erfolgreich war", resümierte der Vorsitzende. "Mehr als 100 beteiligten Traktoren waren an diesen Tagen eine besondere Herausforderung für unseren Verein, die von allen Beteiligten hervorragend gemeistert wurde." Besucher sowie Aussteller seien alle begeistert gewesen.

Neben dem Betrieb des Mitmachmuseums hatte Beuck in seinen Ausführungen auch noch zahlreiche andere Aktivitäten aufzuweisen. "Mit einem Vortragsabend im Februar sind wir einer wichtigen Aufgabe des Vereins, der Pflege der niederdeutschen Sprache, nachgekommen." Auch habe sich der Verein am traditionellen Schnadgang der CDU beteiligt. "Mit meinem Vorhaben, die alten Flurnamen von Everswinkel zu erfassen, bin ich fast zu Ende gekommen", gab Beuck bekannt. "Derzeit bin ich dabei die Karten zu erstellen, die ich im Rahmen eines Vortrags am 19. März 2018 vorstellen werde."

Mit der Darstellung der Besucherzahlen des Museums musste Beuck etwas Wasser in den Wein der Vereinsaktivitäten gießen. Mit insgesamt 20 Veranstaltungen verbunden mit 455 Teilnehmern haben wir gegenüber dem Vorjahren einen Rückgang zu verzeichnen", stellte er fest. "Wir werden uns Gedanken darüber machen müssen, wie wir diesen Trend aufhalten können. ändern."

Die nächsten Veranstaltungen des Heimatvereins starten bereits am (Montag) 04. Dezember 2017 um 19.30 Uhr im Rathaus. Das Thema des Vortrags von Josef Beuck beim Heimatabend "Ein Streifzug durch die Dorfgeschichte und Dorfentwicklung", wird an diesem Abend von ihm noch einmal aufgegriffen. "Böttcher- und Korbflechter-Handwerk", "Alte Kinderspiele" sowie "Flachs und Leinen" sind die Themen der Aktionstage in nächsten Jahr. Zufrieden zeigte sich Kassierer Markus Elberich bei seinem Bericht über die Finanzlage des Vereins. "Für das 30-jährige Bestehen im Jahr 2019 können wir ein kleines Finanzpolster gut gebrauchen."

Ein dickes Dankeschön gab's vom Vorsitzenden in Richtung des Orga-Teams. Hier nannte Beuck die Namen von Bernhard Börding und Alfons Brochtrup. "Wenn wir Euch nicht hätten, sähe vieles bei uns anders aus."

Zum Abschluss der Versammlung zeigte Bernhard Zimmermann Fotos aus der Inventarisierung der Ausstattung der Magnuskirche.

Text und Foto: Günter Wehmeyer